Bio

V.l.n.r.: Aileen (Keys), Basti (Drums), Chris (Voc.), Malte (Git.), Karsten (Bass)

2013 haben sich Unmasked in Köln gegründet. Während gemeinsamer Proben der Pagan Metal Band „Galdralag“ lernten sich die Gründungsmitglieder Malte, Basti und Aileen musikalisch besser kennen und beschlossen, ihrem eigenen Stil mit einer neuen Band Ausdruck zu verleihen. Anfangs noch mit zwei Gitarren, dafür aber ohne Bass und Gesang, wurden erste Ideen entwickelt und ein musikalischer roter Faden entstand. Nach dem Ausscheiden der zweiten Gitarre wurde mit Frank ein Bassist und Sänger gefunden, mit dem die bisher nur instrumental vorliegenden Ideen das erste mal zu fertigen Songs ausgearbeitet werden konnten.

2016 spielten Unmasked ihren ersten Live-Gig auf einer privaten Veranstaltung. Im Laufe des Jahres stieg Frank jedoch aus persönlichen Gründen aus der Band aus und stellte Unmasked vor die erste große Herausforderung. Gemeinsam hielt man an den Ideen fest und legte sich die Karten für die Zukunft. Während der Findungsphase entstanden neue Ideen, sodass Aufgeben nie in Frage kam.

2017 konnte dann mit Karsten ein versierter Bassist gewonnen werden, der mit dem Tieftöner neue Akzente in die Songs einbringen konnte. Für die Vocals fand sich schließlich Chris, der bereits mit Widrir unter Beweis stellen konnte, dass er mächtige Growls produzieren kann und auch live für die nötige Energie auf und vor der Bühne sorgt. An den neuen Gesang angepasst entstanden komplett neue Texte, die aus der Feder von Gitarrist Malte stammen und von Chris intoniert werden. Gemeinsam arbeitete das Quintett nun an neuen und vorhanden Ideen und spielte sich aufeinander ein.

2018 sind genug Ideen ausgearbeitet worden, um mit den Aufnahmen für die Erste Platte zu beginnen. Außerdem konnte mit Roland Straller (roland-straller.com) ein Künstler gefunden werden, der ein neues Bandlogo samt Schriftzug gestaltete und auch das Artwork des kommenden Albums übernehmen wird. Ab dem Winter werden Unmasked dann auch endlich live zu sehen sein.
Stilistisch bewegen sich Unmasked irgendwo zwischen Progressive Metal und Modern Metal mit vielen Keyboard und Piano Passagen und knallharten Riffs und Growls.

Inhaltlich setzen sich die Texte mit gesellschaftskritschen Themen und persönlichen Gefühlen auseinander.

unmasked-blut